11.01.2023 Von A - Z

Welcome Prof 360 Grad – Fachhochschule Dortmund

Das Bild zeigt einen Dozenten im Hörsaal vor Studierenden.
Quelle: TH Dortmund

Herausforderungen der Hochschule

Die Fachhochschule Dortmund gehört mit rund 13.500 Studierenden (und über 900 Lehrenden und Beschäftigten) zu den zehn größten Fachhochschulen in Deutschland. Internationale Partnerschaften, drittmittelstarke Forschungen und zahlreiche Transferprojekte schaffen direkte Zugänge zu Unternehmen vor Ort und bieten damit einen hervorragenden Standort für innovative Lehrende und Forschende.

Die Berufsgruppe der Professorinnen und Professoren bildet dabei durch ihren maßgebenden Beitrag zur qualitativ hochwertigen Lehre und Forschung eine elementare Säule der Hochschule. Die Gewinnung von hochqualifiziertem Personal wird jedoch zunehmend zu einer Herausforderung im Wissenschafts- und Innovationssystem. Insbesondere die Berufung von Professorinnen und Professoren in den MINT-Fächern stellt sich als problematisch dar. Die hohe Dichte der Hochschulen im Ruhrgebiet kommt dabei erschwerend hinzu. Diese Faktoren bedingen einen immer größeren Aufwand, den Bedarf an qualifiziertem Personal zu decken.

Zentrale Ziele und Anknüpfungspunkte

Insgesamt verfolgt die Fachhochschule Dortmund mit dem Projekt „Welcome Prof 360 Grad“ das Ziel, ineinandergreifende zielgruppenspezifische Instrumente zur qualitativen Sicherung der langfristigen Deckung des Bedarfs an Professorinnen und Professoren zu entwickeln, etablieren und auszubauen. Die Fachhochschule Dortmund wirkt den Herausforderungen mit einem Konzept zur Gewinnung und Bindung von Professorinnen und Professoren entgegen.

Ziele der Instrumente sind u.a.:

  •  Steigerung der Sichtbarkeit und des Images als Arbeitgeberin
  • Erhöhung der (internationalen) Bewerberinnen und -Bewerberanzahl, insbesondere des Frauenanteiles
  • Schnellere sowie wettbewerbsfähigere Berufungsverfahren
  • Prägung und Bindung von Neuberufenen an die Kultur der FH Dortmund

Maßnahmen zur Umsetzung der Ziele

Die Projektschwerpunkte wurden auf Basis der Analyseergebnisse einer durchgeführten SWOT-Analyse und einer Befragung von Professorinnen und Professoren als Zielgruppe eruiert und anhand dessen relevante und strukturwirksame Maßnahmen entwickelt.

Die Themenschwerpunkte zur Verfolgung des zentralen Ziels sind:

  • Employer Branding: Entwicklung und Umsetzung eines Employer Branding Konzepts, unterstützt durch eine mehrdimensionale Kampagne sowie Social-Media-Aktivitäten. Veranstaltungsformat zur Gewinnung von Professorinnen und Professoren.
  • Recruiting: Entwicklung von Active-Sourcing-Prozessen zur aktiven Ansprache sowie Aufbau von Talentpools.
  • Berufungsverfahren: Optimierung der Berufungsverfahren hinsichtlich der Dauer, Transparenz und Kommunikation. Entwicklung eines Verfahrens zur frühzeitigen Bedarfsermittlung.
  • Pre- und Onboarding: Zielgerichtete Integration von Neuberufenen an der Fachhochschule Dortmund durch ein ganzheitliches Pre- und Onboarding.

Die Vorhaben werden in einer partizipativen Zusammenarbeit mit den acht Fachbereichen sowie mit weiteren Bereichen der Fachhochschule Dortmund wie u.a. dem Perspektivmanagement, dem Personaldezernat und der Zukunftswerkstatt umgesetzt.